Zwischennutzung als Geschäft und Instrument der Stadtentwicklung – SRF

August 7, 2013

Zwischennutzung als Geschäft und Instrument der Stadtentwicklung – SRF Kulturplatz (07.08.2013)

Unvergessen sind die Bilder von gewaltsamen Konflikten zwischen Behörden und illegalen Arealbesetzern, die ungenutzten Raum für ihre – meist kreativen – Zwecke eroberten. Doch längst haben Grundeigentümer die Zwischennutzung entdeckt: als praktisches und legales Mittel zur Instandhaltung und Aufwertung von Brachen. «Kulturplatz» zeigt am Beispiel der Stadt Basel, wie Zwischennutzung sogar als Instrument der Stadtentwicklung funktioniert.
Vorheriger PostSoft Opening 31. 7. 2013 Nächster PostFlexiblen Erscheinungsbild Landestelle